Warenkorb
0
0,00 €
Konzertflügel – die Elite der Tasteninstrumente

Konzertflügel – die Elite der Tasteninstrumente

Es ist eines der edelsten Musikinstrumente überhaupt und darf in keinem stilvollen Musiksaal fehlen: der Konzertflügel. Seine glänzend polierte Oberfläche und der geschwungene Korpus zeugen bereits von der erstklassigen Instrumentenbaukunst, bevor auch nur ein Ton erklungen ist. Pianisten schätzen die einzigartige Spielfreude an einem Konzertflügel. Denn durch seine besondere Mechanik ermöglicht er eine dynamische Spielweise auf den 88 Tasten und damit verbunden grenzenlose Ausdrucksmöglichkeiten durch die Musik. Auch das Klangvolumen des Konzertflügels ist durch den größeren Resonanzboden dem eines Klavieres deutlich überlegen. Wissenswertes rund um die Elite der Tasteninstrumente haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengestellt.

Was ist ein Konzertflügel und wie funktioniert er?

Was ist ein Konzertflügel und wie funktioniert er?

Ein Flügel – ist das nicht einfach ein großes Klavier? Was auf den ersten Blick durchaus so aussieht, lässt sich bei einer genaueren Betrachtung schnell entkräften. Denn Flügel und Klavier gehören zwar beide zu den Tasteninstrumenten, unterscheiden sich jedoch in einigen Merkmalen. Und die Optik ist nur eines davon.

Beim Konzertflügel verlaufen die Saiten horizontal und werden von unten durch den Hammerkopf angeschlagen. Entscheidend für den voluminösen Klang des Konzertflügels sind die Größe seines Resonanzbodens und die Länge der Saiten. Zudem besitzt die Flügelmechanik eine Besonderheit, die erheblichen Einfluss auf das Musizieren hat. Während beim Klavier die Taste für einen neuen Anschlag komplett losgelassen werden muss, genügt es bei einem Flügel, den Finger leicht anzuheben. Dadurch sind doppelt so viele Anschläge pro Sekunde und ein bedeutend dynamischeres und differenzierteres Spiel möglich.

Wenn Sie das Klavierspielen gewohnt sind, wird Sie der Konzertflügel sofort begeistern! Nur hinsichtlich der Funktion der Pedale müssen Sie umlernen. Denn das linke Pedal vereinfacht nicht nur leiseres Spielen, sondern verändert auch die Klangfarbe. Das mittlere Sostenuto-Pedal lässt den angeschlagenen Ton fortklingen und dämpft alle anderen Töne ab. Das rechte Forte-Pedal bewirkt, dass alle Dämpfer von den Saiten gehoben werden und die angeschlagenen Töne nachklingen. Der richtige Pedalgebrauch ist eine hohe Kunst und lässt sich auch nach jahrelanger Übung noch verfeinern.

Welcher Konzertflügel ist der beste?

Auf der Suche nach dem besten Konzertflügel begegnen Ihnen die Namen der renommiertesten Flügelbauer wie Bösendorfer, Steinway & Sons, Fazioli, C. Bechstein, Yamaha und Shigeru Kawai. Und alle überzeugen mit kompromissloser Qualität und traditioneller Ästhetik. Längst gibt es nicht mehr nur schwarze, sondern auch weiß lackierte sowie Flügel in brauner Echtholz-Optik. Neben dem edlen Erscheinungsbild ist das eigene Gefühl beim Musizieren jedoch am wichtigsten. Vor dem Kauf in unserem Jenaer Musikhaus in die Tasten zu greifen, ist für die richtige Wahl sehr hilfreich. Im Pianelli-Onlineshop geht das zwar nicht, doch hier stellen wir Ihnen in den Produktbeschreibungen alle Informationen und gerade bei den gebrauchten Flügeln oft auch Videos bereit. Zusätzlich beraten wir Sie gern telefonisch!

Ohne Frage spielt auch der Preis eine Rolle, wenn Sie einen neuen Flügel kaufen. Hier gibt es nicht nur Unterschiede zwischen den einzelnen Instrumentenbauern, sondern vor allem auch hinsichtlich der verschiedenen Flügel-Varianten. Kurze Stutzflügel sind bereits unter 10.000 Euro erhältlich, während erstklassige Konzertflügel üblicherweise im Bereich von 100.000 bis 200.000 Euro angesiedelt sind. Unser Tipp: Wir bieten Ihnen auch Flügel zur Miete an!

Welcher Konzertflügel ist der beste?
Den passenden Konzertflügel für jeden Raum finden

Den passenden Konzertflügel für jeden Raum finden

Für Flügel gibt es eine nicht normierte Einteilung in verschiedene Größen. Ein echter Konzertflügel kann durchaus 700 Kilogramm wiegen und mehr als drei Meter lang sein. Dadurch begeistert er zwar mit seinem satten Klang, passt jedoch nicht in jedes Musikzimmer. Dieses Problem bestand bereits im 19. Jahrhundert, als das Klavierspielen auch im wohlhabenden Bürgertum in Mode gekommen war. Deshalb wurden kürzere, sogenannte Stutzflügel mit 140 bis 180 Zentimetern Länge gebaut, die auch heute noch erhältlich sind.

In kleineren Sälen (und größeren Wohnzimmern) kommt bisweilen der Studioflügel (auch Salon- oder Konservatorienflügel) mit 180 bis 210 Zentimetern zum Einsatz. Für ambitionierte Klavierspieler, die auch zu Hause nicht auf die Flügelmechanik verzichten wollen, bietet sich ein Halbkonzertflügel an, der maximal 240 Zentimeter lang und 500 Kilogramm schwer ist. Bei allen Musikinstrumenten im Pianelli-Onlineshop, auch bei den gebrauchten Flügeln, sind die Maße detailliert angegeben. Optimal ist ein Flügel in der Mitte des Raumes platziert.

Tipps zum Stimmen und Pflegen

Im Englischen heißen Konzertflügel Grand Pianos – was ihren großen, exklusiven Klang besonders gut zum Ausdruck bringt. Jeder leidenschaftliche Musiker ist davon überzeugt, dass ein Flügel seine ganz eigene Persönlichkeit hat. Damit diese lange erhalten bleibt, ist die richtige Pflege wichtig. Beauftragen Sie am besten einen professionellen Klavierbauer mit dem Service und Stimmen eines Flügels. Er bringt nicht nur das entsprechende Spezialwerkzeug mit, sondern lässt durch das Stimmen, Intonieren und Nachregulieren der Mechanik den Flügelklang wieder erstrahlen. Wie oft ein Konzertflügel gestimmt werden sollte, hängt von mehreren Faktoren ab. Eine Faustregel besagt jedoch, dass ein- bis zweimal im Jahr einen guten Richtwert darstellt.

Der optimale Standort für einen Konzertflügel liegt in einem gleichmäßig temperierten Raum mit einer relativen Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 Prozent. Direktes Sonnenlicht und die Nähe zu Heizkörpern sollten Sie unbedingt vermeiden. Auch eine Fußbodenheizung ist Gift für den Flügel. Denn die aufsteigende Wärme kann sich stauen und bei besonders trockenem Raumklima sogar zu Rissen im Resonanzboden führen. Wollen Sie die Oberfläche Ihres Flügels reinigen, nutzen Sie dafür einen weichen Staubwedel oder ein trockenes Microfasertuch. Decken Sie die Tasten zudem immer ab, wenn Sie gerade nicht spielen.

Tipps zum Stimmen und Pflegen von Klavieren

Zubehör online kaufen

Klavierhocker oder -bänke sind nicht einfach nur der Sitz des Pianisten, sondern tragen wesentlich dazu bei, wie lange Sie in gesunder Haltung und unverkrampft am Konzertflügel spielen können. Persönliche Vorlieben unterscheiden sich, doch in der Regel ist eine größere Flügelbank für einen Konzertflügel die bessere Wahl. Sie gestattet mehr Freiheit im Ausdruck und bewährt sich, wenn Sie einmal vierhändig spielen wollen. Im Pianelli-Onlineshop finden Sie viele verschiedene Varianten, die auch optisch perfekt zu einem Flügel passen. Außerdem führen wir zahlreiche Klaviernoten mit moderner sowie klassischer Spielliteratur.