Warenkorb
0
0,00 €

Klaviersaiten, Stahl Saitendraht (z.B. Klavier)

Saitendraht für Klavier Cembalo u.a.

Gezogener Saitendraht mit besonders guten Schwingungseigenschaften. Wird von den führenden Herstellern von Klavieren, Flügeln und Cembalo verwendet. 

Eignet sich besonders gut auch zum Bau von Monochord, Klangliegen, Berimbao, Klangbogen, oder zur Reparatur von Klavieren, Flügeln und Cembali. 

7 Artikel

Gitter  Liste 

7 Artikel

Gitter  Liste 

Klaviersaiten: neuer Saitendraht für Ihr Instrument

Sie sind auf der Suche nach Klaviersaiten, um Ihr Instrument zu reparieren oder ein ganz neues zu bauen? Bei Pianelli finden Sie gezogenen Saitendraht mit besonders guten Schwingungseigenschaften. Er wird von den führenden Herstellern von Klavieren, Flügeln und Cembali verwendet. Darüber hinaus eignen sich die Klaviersaiten hervorragend, wenn Sie ein Monochord, eine Klangliege, ein Berimbau oder einen Klangbogen selbst konstruieren möchten. Für die Reparatur von Klavier, Flügel sowie Cembalo und vieles mehr kaufen Sie bei uns hochwertigen Saitendraht.

Aus welchem Material bestehen Klaviersaiten?

Die Saiten von Musikinstrumenten wurden in der Vergangenheit zunächst aus verschiedenen Naturmaterialien hergestellt. Dabei haben sich zum Beispiel Därme (Catgut), Tierhaare (vor allem Rosshaar) und Pflanzenfasern bewährt. Zu Mozarts Zeiten wurden beim Klavierbau vorrangig Eisen und Messing verwendet. Heute kommen bei Klavieren und Flügeln Saiten aus Stahl zum Einsatz, denn auf den Draht wirken im Korpus sehr hohe Kräfte, die die Verwendung anderer Materialien ausschließen.

Moderne Klaviersaiten sind echte Hightechprodukte, die nicht viel mit handelsüblichem Draht aus dem Baumarkt gemein haben. Sie besitzen eine extreme Bruchfestigkeit, die mit der von Seilbahnkabeln und Brückensträngen vergleichbar ist. Die Stahllegierung wird dafür in einem speziellen Verfahren gehärtet. Der wunderbare Klang eines Flügels oder Klaviers wird von den Schwingungseigenschaften, der Festigkeit und Verformbarkeit hochwertiger Saiten direkt beeinflusst.

Wie lange halten Klaviersaiten?

Ein Saitenbezug kann nach rund 50 Jahren altersbedingte Verschleißerscheinungen aufweisen oder bei mangelnder Pflege schon früher den Geist aufgeben. Als Klavierspieler hören Sie das. Werden die Drähte spröde oder zeigt sich Korrosion am empfindlichen Stahl, weil das Instrument zu hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt war, ändern sich die Schwingungseigenschaften. Dann klingen die Töne nicht mehr optimal. Lassen sich Klavier oder Flügel nicht mehr stimmen oder sind einzelne Saiten sogar schon gerissen, müssen neue Klaviersaiten aufgezogen werden.

Wie viele Saiten haben Klaviere und Flügel?

Ein Piano mit 88 Tasten verfügt über rund 230 Klaviersaiten, je nach Modell kann die Anzahl geringfügig abweichen. Der Wert ergibt sich daraus, dass für die hohen Töne (Diskant) und die Mittellage drei Saiten pro Taste zum Einsatz kommen. Der Bassbereich ist mit zwei Saiten ausgestattet und bei den tiefsten Tönen gibt es nur noch eine. Dahinter steckt die einfache Erklärung, dass mehr Saiten sowohl die Klangqualität als auch die Lautstärke erhöhen.

Klaviersaiten sind außerdem nicht genau gleich: Für den Diskanten gibt es kürzeren Stahl, für den Bass längeren. Auch die Dicke variiert: Je dünner die Saite, desto höher der Ton. Bei Basssaiten kommt zum ohnehin größeren Durchmesser noch hinzu, dass sie mit Kupferdraht umwickelt sind.

Saitendraht für Klaviere kaufen

Müssen die Klaviersaiten an Ihrem Instrument ersetzt werden, sollte ein erfahrener Klavierbauer diese Arbeit übernehmen, damit es nicht zu irreparablen Schäden kommt. Denn für den Austausch muss das Klavier fast vollständig in seine Einzelteile zerlegt werden. Es bietet sich deshalb an, bei einer Neubesaitung gleich noch weitere Probleme wie Risse im Resonanzboden zu beheben. Sollten Sie Fragen zum Saitendraht für Klaviere aus Stahl und anderen Materialien haben, rufen Sie uns gern an oder kommen Sie persönlich in unserem Jenaer Musikhaus vorbei!

-->